Museum des Monats: Huis van het boek (vormals Museum Meermanno-Westreenianum )

Das „Huis van het boek“ in Den Haag ist das älteste Büchermuseum der Welt. Es befindet sich in der stimmungsvollen ehemaligen Residenz von Baron Van Westreenen van Tiellandt (1783-1848) und konzentriert sich auf das geschriebene und gedruckte Buch in Vergangenheit und Gegenwart. Die äußere Form und die Entwicklung der Gestaltung von Büchern stehen dabei im Mittelpunkt.

Das Museum verwaltet eine erlesene Sammlung von Büchern aus allen Epochen der abendländischen Buchgeschichte. Zunächst einmal handelt es sich um mittelalterliche Handschriften, die noch vollständig handgeschrieben und illuminiert sind. Im stimmungsvollen Büchersaal, in dem eine Auswahl dieser Glanzstücke zu sehen ist, lässt sich die Entstehung der Schrift, die Gestaltung und die Dekoration von Handschriften auf einen Blick verfolgen.

Das Bücherzimmer ist ein einzigartiges Beispiel musealer Einrichtung des 19. Jahrhunderts und in diesem Stil vollständig erhalten. Neben den mittelalterlichen Handschriften sind hier Beispiele der ältesten Formen des gedruckten Buches, der sogenannten Inkunabeln, zu finden.

Das Museum organisiert etwa viermal im Jahr Wechselausstellungen über das alte und das moderne Buch. Derzeit sind folgende Ausstellungen zu sehen:

  • „Groeten uit de Orient“ (bis 6. Juni)
  • „BoekenZOO“ (21. Juni bis 18. September)

Tipp:
Bereits Zuhause kann man das Museum mittels einer Audiotour kennenlernen.

Quellen und zum Weiterlesen:

Wikipediaeintrag

Internetseite des Museums (nl / en)

Adresse & Kontakt:

Prinsessegracht 30
2514 AP Den Haag
Telefon: +31 (0) 70 34 62 700
E-Mail: info@huisvanhetboek.nl

Foto: Christian Schneider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.