Haager Bibliothek: Svend E. Veldhuijzen „Den Haag – Straaten en hun namen“

Die Straßennamen einer Stadt haben ihre Bewohner schon immer fasziniert oder zumindest neugierig gemacht. Manchmal sind sie völlig mysteriös: Beispielsweise gibt es immer noch keine gute Erklärung für die Den Haager Straßenbezeichnungen „Kneuterdijk“ oder „Paviljoensgracht“ – traditionelle Begriffe in der Stadt. Und nach wem ist die „Juffrouw Idastraat“ benannt? Niemand weiß es …

Aber die Hintergründe der meisten Straßennamen sind bekannt, sie können seit 1984 in Svend Veldhuijzens Buch „De straat waarin wij wonen“ nachgelesen werden. Das Buch ist eine unschätzbare Informationsquelle über Straßen und ihre Geschichte: Ein Nachschlagewerk zum Mitnehmen, das inzwischen auch allerlei interessante Daten und Fakten über das Wachstum der Stadt liefert.

Den Haag hat sich seit 1984 stark verändert: Permanente Stadterneuerung und der Bau von neuen Vierteln führten in den letzten Jahrzehnten zu fast 800 neuen Straßen. Aber auch in den bereits bestehenden Straßen hat sich einiges verändert. Zudem sind inzwischen neue Fakten über die Stadt bekannt geworden, die auch Einfluss auf die Geschichte der Straßennamen haben.

Grund genug, 2006 mit „Den Haag – Straaten en hun namen“ ein komplett neu überarbeitetes und umfangreiches Straßennamenbuch von Den Haag herauszugeben. Mit neuen Straßen, neuen Erklärungen und neuen Farbillustrationen.

Ein Muss für jeden Einwohner von Den Haag, der seine Stadt kennenlernen möchte!

Svend E. Veldhuijzen: „Den Haag – Straaten en hun namen“, 480 Seiten, Hardcover, 2006, Waanders Uitgevers Zwolle & Haag Gemeentearchief, ISBN: 90 400 8218 9

Foto: Screenshot von der Internetseite der Bibliotheek Den Haag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.