Veranstaltungsbericht: Spätherbstlicher Spaziergang durch das Landgoed Ockenburgh

Am Samstag den 11. Dezember trafen sich zehn Naturfreundinnen und Naturfreunde zu einem Spaziergang durch das Landgut Ockenburgh. Glücklicherweise spielte das Wetter mit und es war weder zu kalt noch hat es geregnet.

Unterwegs erfuhren wir interessante Hintergründe über die Geschichte des Parks. Ockenburgh liegt im Südwesten Den Haags am Rand der Dünen. Um 1650 von Jacob Westerbaen erworben, der aus der unwirtlichen Dünenlandschaft einen Garten erschuf, wurde der Park von den wechselnden Besitzern immer wieder den Gartenmoden der Zeit angepasst.

Heute bietet der Park dem Besucher viele Möglichkeiten, zum Beispiel im ruhigen Hyacintenbos oder auf der großen Spielwiese. Auch die Herrenhaus hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. In der renovierten Villa befindet sich heute ein von einer privaten Initiative liebevoll eingerichtetes Restaurant. Dort ließen wir den Nachmittag bei heißen Getränken und Gebäck gemütlich ausklingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.