Veranstaltungsbericht: Zeitreise in das Fin de Siècle – Jugendstilwanderung durch Den Haag

14 Teilnehmer haben am 20. November an der historischen Wanderung „Art Nouveau in Den Haag“ teilgenommen. Die von KulturNetz aan Zee organisierte Themenwanderung wurde von einem Stadtführer der Gilde Den Haag durchgeführt.
 
Das Den Haag des ‚Fin de Siècle‘ am Ende des 19. Jahrhunderts ging mit der Mode: Viele alte Häuser wichen neuen (Geschäfts-)Gebäuden oder erhielten eine neue Fassade. Altbauten erhielten neue Fassaden im Jugendstil oder im Stil der Wiener Sezession. Umso mehr waren die Teilnehmer überrascht, was die historische Stadtmitte mit einem einfachen Blick nach oben an der als Jugendstil / Art Nouveau bekannten innovativen Architektur um das Jahr 1900 zu bieten hat.
 
Ein Beispiel ist die berühmte Konditorei Maison Krul, ein zwischen 1903 und 1970 betriebener Teesalon in Noordeinde 44-46 in Den Haag. Viele weitere sehenswerte Fassaden und Giebel weisen noch heute Elemente des Jugendstils auf. Den Haag bezeichnet sich auch gerne als „Hauptstadt des Jugendstils“ – warum, das konnte man auf dieser Wanderung eindrucksvoll erfahren. Nach der Ansicht vieler interessanter Gebäude endete die Wanderung an der wunderschönen Hofapotheke an der Korte Poten 7A.
 
Vielen Dank an Herrn Hergarden von der Gilde Den Haag für diese schöne Führung!
 
Mehr zum Thema Jugendstil in Den Haag gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.