Oliebollen – ihre Tradition und wie man sie selber macht

In der zweiten Folge unserer Podcastreihe „Unterwegs in Den Haag“ widmen wir uns einer alten niederländischen Küchen- und Feiertagstradtion, die derzeit in Den Haag und den restlichen Niederlanden omnipräsent ist – den Oliebollen. Im Interview mit dem KnaZ-Mitarbeiter und Hobbykoch Gerrit Goorman sprachen über diese alte niederländische Tradition.

Sicher, man kann an einen der zahlreichen Stände in der Stadt gehen und sie für beispielsweise einen Euro pro Stück kaufen. Auch gibt es in den Supermärkten Fertigmischungen, mit denen man sich seine eigenen Oliebollen selber herstellen kann. Doch ist es auch mit Bordmitteln möglich, in der eigenen Küche die leckeren Kalorienballen zu produzieren. Sobald man sieht, wie die Oliebollen hergestellt werden, ist klar, dass sie nichts für die schlanke Linie sind. Aber sie sind lecker, und dass ist in der Zeit um „Oud en nieuw“ die Hauptsache. Oliebollen sind in den Niederlanden eine lange Silvestertradition, darüber wird und Gerrit Goorman im Interview mit Petra Kaumann ebenfalls Auskunft geben. Und glücklicherweise konnten wir ihm das alte Familienrezept entlocken, so dass Sie ebenfalls in den Genuss der Leckerei kommen können.


 

Hier finden Sie das Rezept für die Oliebollen und die dazu passenden Getränke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.