Kalenderblatt: 1936 – Der Zuiderpark wird eröffnet

Im Rahmen des Stadterweiterungsplans aus dem Jahr 1908 setzte sich der Stadtplaner Hendrik Petrus Berlage dafür ein, am südöstlichen Rand der Stadt einen großen Park zu errichten. Entworfen wurde der 105 Hektar große Park von den Direktoren der städtischen Gartenplanung (Plantsoenendienst) Simon Godfried Albert Doorenbos und Pieter Westbroek, 1923 erfolgte der erste Spatenstich, nach langer Bauzeit wurde der Park 1936 eröffnet.

Es wurden große Weiher angelegt und der dabei entstandene Erdaushub dazu genutzt, um das unregelmäßige Gelände begeh- und nutzbar zu machen sowie um die Landschaft abwechslungsreicher zu modellieren. Die Bepflanzung des Geländes kam aus aller Welt – der Park wurde mit Pflanzen und Bäumen aus China, dem Himalaja, Japan, Nordeuropa, Südeuropa, Vorderasien und Nordamerika gestaltet.

Besonderheiten des Zuiderparks sind das im Park befindliche Zuiderparkstadion, das ehemalige Fußballstadion des niederländischen Fußballvereins ADO Den Haag, sowie das Freilufttheater, in dem mitten im Zweiten Weltkrieg, am 3. Mai 1941, die erste Vorstellung gespielt wurde. Ebenfalls während der deutschen Besetzung wurde im Park ein großer Kräutergarten angelegt, damit der Bedarf an dringend benötigten Heilpflanzen gedeckt werden konnte.

Heute ist der Zuiderpark ein attraktives Naherholungsgebiet: Der Park hat viele besondere Orte und einen sehr vielseitigen Charakter – wie den Aussichtsberg „De Villierskopje“ oder den mittelalterlichen Entenköder, aber auch die Statuen von Ot und Sien, eine Schmalspurbahn, eine echte Leichtathletikbahn, eine Reitschule, einen Naturspielplatz, ein Schwimmbad, eine Rollschuhbahn, Minigolf, einen Westernspielplatz, eine Hochspielburg von sechs Metern, einen Skatepark, einen Stadtbauernhof, einen Essgarten und diverse Gastronomiebetriebe. Eine Kunstroute führt durch den Zuiderpark entlang verschiedener Kunstobjekte.

Und zu guter Letzt gibt es dort den „Elefantenteich“ (weil er die Knochen eines 108 Jahre alten Elefanten aus dem Circus Sarrasani enthält).

Weitere Informationen: https://www.zuiderparkdenhaag.com/

Foto: Wikifrits, Public domain, via Wikimedia Commons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.