Ausstellungsbesprechung: Design Museum Huis Dedel „100 Jahre Schweizer Plakate“

Am 4. Juni 2024 wurde von Museumsdirektor Martijn Le Coultre im Design Museum Huis Dedel in Anwesenheit von S.E. Frau Corinne Cicéron Bühler, Botschafterin der Schweiz, die Ausstellung „100 Jahre Schweizer Plakate“ eröffnet. Die Ausstellung zeigt die einzigartige Entwicklung von 100 Jahren Schweizer Plakaten anhand von zweihundert sehr seltenen und schönen Entwürfen. Im Mittelpunkt stehen Schokolade und Uhren, Bekleidungsmarken wie PKZ und Grieder sowie Eisenbahnen und touristische Reiseziele.

Die Ausstellung
Die Ausstellung teilt sich in einen chronologischen und in einen thematischen Bereich. Die thematischen Bereiche sind Mode- und Produktplakate, politische Plakate sowie die künstlerischen Plakate der Avantgarde und des Bauhauses.

Der chronologische Teil wirbt für all die Produkte, für die die Schweiz bekannt ist: Schokolade, Uhren, Reisen und Eisenbahnen. Das sorgt für interessante Entdeckungen. Berühmte Designer wie Emil Cardinaux, Charles Loupot, Otto Baumberger und Otto Morach haben Plakate für diese Produkte gestaltet.

Ein wichtiger Aspekt sind die Modeplakate. In der Schweiz fand eine große Werbeschlacht zwischen den Bekleidungsfirmen PKZ und Grieder statt, währenddessen sie spektakuläre Plakate produzierten. Gezeigt wird unter anderem ein dreiteiliges Plakat von Fritz Seigner, das er für PKZ schuf.

Das zweite Thema ist die Politik. Volksbefragungen sind ein typisch schweizerisches Phänomen. Rund um die Abstimmungen wurden Plakatkampagnen durchgeführt, wovon hier einige Beispiele zu sehen sind, unter anderem von Burkhard Mangold und Melchior Annen. Das Plakat GEGEN das Frauenstimmrecht blieb anonym.

Das Bauhaus existierte in Deutschland nur für eine relativ kurze Zeit. Im Jahr 1933 wurde diese Kunstschule aufgrund des Nazi-Regimes geschlossen. Einige der Beteiligten flüchteten in die neutrale und sichere Schweiz. Huis Dedel zeigt, wie Künstler wie Max Bill und Niklaus Stöcklin die Bauhaus-Linie weiterführten.

„Eindruck“
Eine wirklich sehenswerte Ausstellung – lohnenswert für alle Fans der Schweiz, ihrer Geschichte und ihrer Produkte. Aber auch die Freundinnen und Freunde hochwertiger Plakatkunst kommen sicherlich auf ihre Kosten. Es gibt in dieser Plakatschau vieles zu entdecken – die Vielfalt ist so groß, dass sich sogar ein weiterer Besuch lohnt: Dabei wird man sicher noch einige Dinge entdecken, die einem beim ersten Mal nicht aufgefallen sind.

Ausstellungskatalog
Einen Katalog zur Ausstellung gibt es nicht, jedoch einen ausführlichen Beitrag in der Kunstzeitschrift „VIND“.

Informationen zur Ausstellung
Ausstellung „A Century of Swiss Posters“
Zeitraum: 4. Juni bis 31. Oktober 2024
Link zur Ausstellung
Link zu den Besucherinformationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert