Deutschsprachige Literatur: Fatma Aydemir „Dschinns“

Fatma Aydemirs großer Familienroman – Auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis 2022.

Inhalt:
Dreißig Jahre hat Hüseyin in Deutschland gearbeitet, nun erfüllt er sich endlich seinen Traum: eine Eigentumswohnung in Istanbul. Nur um am Tag des Einzugs an einem Herzinfarkt zu sterben. Zur Beerdigung reist ihm seine Familie aus Deutschland nach. Fatma Aydemirs großer Gesellschaftsroman erzählt von sechs grundverschiedenen Menschen, die zufällig miteinander verwandt sind. Alle haben sie ihr eigenes Gepäck dabei: Geheimnisse, Wünsche, Wunden. Was sie jedoch vereint: das Gefühl, dass sie in Hüseyins Wohnung jemand beobachtet. Voller Wucht und Schönheit fragt „Dschinns“ nach dem Gebilde Familie, den Blick tief hineingerichtet in die Geschichte der vergangenen Jahrzehnte und weit voraus.

„Immer wieder erstaunlich, was man mit der guten alten Form des Familienromans erzielen kann… Eine Augen öffnende Lektüre.“
Denis Scheck, ARD druckfrisch, 22. Mai 2022.

Dschinns wurde am 14. September 2022 im Rahmen des „Internationalen Büchergerichts“ besprochen und das Buch erhielt ein klare Leseempfehlung.

Bibliographische Daten:
Fatma Ayydemir: Dschinns, 368 Seiten, 2022, Hanser Literaturverlage, München, ISBN-10: ‎ 3446269142

Weitere Informationen:
Mehr zu Fatma Ayydemir und „Dschinns“ mit „Fünf Fragen an …“, einer Leseprobe sowie einem Lebenslauf auf der Internetseite der Hanser Literaturverlage.

Foto: Hanser Literaturverlage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.